[Home]   [Feuerwehr]   [Vereinsleben]   [Kunst & Kultur]   [Vöckinghausen]   [Frielinghausen]   [Karten]   [Sitemap]  
 Zurück zu Vereinsleben   Schützenverein
Annalen
Schützenfestberichte

Untergruppen
Avantgarde
u40
Rentnertruppe
Schießgruppe
Kinderschützenverein

Weitere Infos
Adjutanten
Aktivitäten
Chronik
Der Vorstand
Königspaare
Kaiserpaare
Kontakt
Satzung
Schützenfest 2014
Schützenfest 2015
Schützenfest 2016
Schützenheim
Schützenlied
Schützenverein

Schützenverein

*** Das neueste ... ***

Herbstversammlung 2016

Aus aktuellem Anlass ein kurzer Bereicht der Herbstversammlung. Der der bisherige Vereinsvorsitzende Uwe Brandscheidt aus persönlichen Gründen zurückgetreten ist, galt es einen neuen Vorsitzenden zu finden. Mit großer Mehrheit wurde Heinrich Elbers (jun) zum neuen Vorsitzdenden gewählt. Da dessen Posten nun frei geworden war, wurde Dirk Franzmann als Banneroffizier neu in den Vorstand berufen.

Generalversammlung 2016

Auch im Jahre 2016 fand wieder die turnusgemäße Hauptversammlung statt. Wie in den Vorjahren, war diese Versammlung wieder bestens besucht. Nachdem der Vorsitzende das Schützenjahr 2015 noch einmal Revue passieren lassen hat, ging es um das Jahr 2016. Alle wichtigen Dinge wurden besprochen und beschlossen.
Neben den üblich Tagesordnungspunkten gab es natürlich auch den mit Spannung erwarteten Punkt "Vorstandswahlen". Nachdem die Kassenprüfer dem Kassierer und Vorstand eine ordentliche und gewissenhafte Kassenführung attestieren konnten, wurde dem Kassierer und Vorstand Entlastung erteilt.

Da der geschäftsführenden Vorstand nicht zur Wahl stand, wurde nur der erweiterte Vorstand gewählt. Dabei ergab sich folgendes Ergebniss: Neuer Adjutant und Oberleutnant: Ralf Kleinwächter, Gruppenoffizier und Leutnant Norddinker Oberdorf/Lehmkuhle: Dietrich Ostwinkel, Lt. Norddinker City/Heide: Oliver Kuss, Lt. Vöckinghausen: Thorsten Osthues, Lt. Frielinghausen: Dirk Waßmuth und Lt. Auswärtige: Dirk Holtsträter. Als Kassenprüfer wurde Willi Kulke gewählt.

Horrido
A. Koch


Generalversammlung 2015

Wie in jedem Jahr, fand auch im Jahre 2015 wieder zu Beginn des Jahres die turnusgemäße Hauptversammlung statt. Schon traditionell gehört diese Versammlung zu den bestbesuchten. Nach den üblichen Tagesordnungspunkten ging es in diesem Jahr darum, die Königswürde interessanter zu gestalten. Insbesondere soll die Unkenntnis über die Anzahl der der "Verpflichtungen" verringert werden - diese sind geringer als die meißten Schützen denken. Der Hofstaat ist ebenfalls kein muss mehr und natürlich kann das bisher übliche Kaffeetrinken beim König ebenfalls entfallen. Zuguterletzt wurde auch beschlossen, das Königsgeschenk zu erhöhen.

Neben diesem wichtigen Tagesordnungspunkt gab es natürlich auch den mit Spannung erwarteten Punkt "Vorstandswahlen". Nachdem die Kassenprüfer dem Kassierer und Vorstand eine ordentliche und gewissenhafte Kassenführung attestieren konnten, wurde dem Kassierer und Vorstand Entlastung erteilt.

Beim geschäftsführenden Vorstand gab es einige Änderungen: Der Posten des 1. Kassierers blieb zunächst offen (dieser wurde dann in der Frühjahrsversammlung mit Ingo Bresser neu besetzt). Neuer 2. Kassierer wurde Uwe Frannzmann. Als 1. Fähnrich wurde Franz Häger im Amt bestätigt. Friedrich Wilhelm Tillmann rückte zum 2. Fähnrich auf. Als 3. Fähnrich wurde Heinrich Elbers neu in den Vorstand gewählt. Die übrigen Personen wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Bei der Wahl des erweiterten Vorstandes ergab sich folgendes Ergebniss: Oberleutnant und Adjutant: Björn Osthoff, Leutnant Norddinker Oberdorf/Lehmkuhle: Thomas Multner Brunnenberg, Lt Norddinker City/Heide: Philip Jaschka, Lt Vöckinghausen: Thomas ter Horst, Lt Frielinghausen: Friedrich Karl Huffelmann und Lt Auswärtige: Markus Stubbe. Die beiden Kassenprüfer wurden wiedergewählt.

Horrido
A. Koch


Generalversammlung 2014

Zu Beginn des Jahres fand auch im Jahre 2014 die turnusgemäße Haupversammlung des Schützenvereins statt. Major Uwe Brandscheidt konnte wieder zahlreiche Schützen begrüßen. Ein besonderere Gruß galt natürlich unserem amtierenden König Jens Hartleif. Nach den üblichen Tagesordnungspunkten ließ er das Jahr 2013 noch einmal Revue passieren. Höhepunkt des Jahres war natürlich das Schützenfest, welches in gewohnt harmonischer Weise zusammen gefeiert werden konnte. Doch auch der Schützenball, der erst kürzlich stattgefunden hatte, wurde von den Schützen zahlreich besucht und dies führte zu einer hervorragenden Stimmung.

Nachdem der Kassierer seinen Kassenbericht verlesen hatte, konnten die Kassenprüfer dem Kassierer ordentliche Arbeit attestieren und beantragen die Entlastung von Kassierer und geschäftsführendem Vorstand. Der Antrag wurde einstimmig angenommen. Die einzelnen Untergruppen berichteten von ihren verschiedenen Aktivitäten und schließlich folgte der letzte Tagesordnungspunkt: Wahl des erweiterten Vorstandes.

Als neuer Adjutant und Oberleutnant wurde Jörg Hellmich gewählt. Als Gruppenoffiziere und damit Leutnants wurden gewählt: Manfred Haverkamp (Vöckinghausen), Ulli Niggemann (Norddinker Oberdorf-Lehmkuhle), Andre Juchmann (Norddinker City-Heide), Dieter Hartnacke (Frielinghausen) und Michael Raßmann (Auswärtige). Die Kassenprüfer wurden in ihrem Amt bestätigt.

Horrido, (5.2.14)
A. Koch


Generalversammlung 2013

Turnusgemäß fand am 26. Januar 2013 die Generalversammlung des Schützenvereins im Schützenheim an der Soester Straße statt. Major und Vorsitzender Uwe Brandscheidt ließ das Jahr 2012 noch einmal Revue passieren und hob die zahlreichen Aktivitäten des Vereins hervor. Höhepunkt war natürlich das Schützenfest, doch auch andere Veranstaltungen waren zahlreich besucht.

Die Vorstandswahlen waren - wie in jedem Jahr - der Tagesordnungspunkt mit der meisten Aufmerksamkeit. Im Jahre 2013 musste nur der erweiterte Vorstand neu gewählt werden. Es ergaben sich folgende Wahlergebnisse:
Neuer Adjutant und Oberleutnant: Carsten Heimann; Gruppenoffiziere und Leutnants: Norddinker-Oberdorf/Lehmkuhle: Friedhelm Flockermann, Norddinker City/Heide: Heinrich Elbers jun., Vöckinghausen: Matthias Hummel, Frielinghausen: Wilhelm Holthoff, Auswärtige: Werner Kemper. Als neuer Kassenprüfer wurde Guido Thomas gewät.

Horrido (14.05.13)
A. Koch


Generalversammlung 2012

Natürlich fand auch im Jahre 2012 die turnusgemäße Generalversammlung des Schützenvereins statt, diesmal am 28. Januar. Und natürlich gab es wieder allerlei zu berichten. Nachdem Vorsitzender und Major Uwe Brandscheidt das Jahr 2011 noch einmal Revue passieren lassen hatte, stellte jede Untergruppe ihre Aktivitäten vor. Aber auch die Planungen für das Fest 2012 - welches vom 7. - 10. Juni stattfindet - waren ein wichtiger Punkt und von allgemeinem Interesse.

Ein Punkt, der natürlich nicht unerwähnt bleiben darf, ist: Vorstandswahlen. Im Jahre 2012 musste turnusgemäß der geschäftsführende Vorstand gewählt werden - er wurde vollständig wiedergewählt und damit im Amt bestätigt.
Bei der Wahl des erweiterten Vorstandes ergab sich folgendes Ergebnis: Neuer Adjutant und Oberleutnant: Jörg Bußmann, Gruppenoffiziere und Leutnants: Norddinker-Oberdorf/Lehmkuhle: Dirk Krämer, Norddinker City/Heide: Günter Kulke, Vöckinghausen: Friedhelm Höscher, Frielinghausen: Uwe Friedrichs, Auswärtige: Jens Hartleif. Als Kassenprüfer wurden Oliver Kuss und Frank Schulte in ihren Ämtern bestätigt.

Horrido (08.03.12)
A. Koch


Generalversammlung 2011

Im neuen Jahr 2011 stand turnusgemäß die Generalversammlung des Schützenvereins an. Erstmalig leitete der neue Vorsitzende Uwe Brandscheidt die Versammlung. Nach der Begrüßung und den üblichen Tagesordnungspunkten wurde noch einmal an das äußerst erfolgreiche Jubiläum, die 150-Jahr-Feier, erinnert. Natürlich gab es auch schon einen Ausblick auf das diesjährige Schützenfest, welches vom 23.-26. Juni stattfinden soll.

Nachdem die einzelnen Untergruppen von Ihren Aktivitäten berichtet hatten, folgte der wohl interessanteste Tagesordnungspunkt: Neuwahlen. Zum neuen Oberleutnant und Adjutant wurde Thorsten Osthues berufen. Als nächstes galt es Gruppenoffiziere im Range von Leutnants ebenfalls neu zu wählen. Dabei wurden für Norddinker Lehmkuhle/Oberdorf Matthias Wältken, für Norddinker City/Heide Dirk Börnert, für Vöckinghausen Andreas Dülberg, für Frielinghausen Bastian Fink und für die Auswärtigen Wilfried Lining gewählt. Als Kassenprüfer wurden Oliver Kuss und Frank Schulte in ihren Ämtern bestätigt.

Wie üblich schloss die Versammlung mit dem Absingen des Schützenliedes und noch einigen gemütlichen Stunden im Kreise der Schützenfamilie.

Horrido (31.01.11)
A. Koch


Herbstversammlung 2010

Neuer Vereinsvorsitzender. Auf der Herbstversammlung 2010 hat der Schützenverein einen neuen Vorsitzenden gewählt: Uwe Brandscheidt.

Zunächst hatte der alte Vorsitzende Dieter Kothenschulze die Versammlung geleitet und das Jubiläumsschützenfest noch einmal Revue passieren lassen. Dabei bedankte er sich bei allen Schützen für die tatkräftige Unterstützung, die maßgeblich zum Gelingen des Jubiläums beigetragen hatte. Nach Abhandlung der üblichen Tagesordnungspunkte trat Dieter Kothenschulze schließlich von seinem Amt als Vorsitzender zurück, so wie er es schon bei seiner letzten Wahl angekündigt hatte. Als Nachfolge wurde einstimmig Uwe Brandscheidt gewählt. Das nun frei gewordene Amt des 2. Schriftführers wurde durch Dirk Franzmann neu besetzt. Für den ebenfalls zurückgetretenen 2. Kassierer Matthias Hummel wurde Peter Oberg neu in das Amt gewählt.

Horrido (04.10.10)
A. Koch


Generalversammlung 2010

Turnusgemäß fand im Jahr 2010 eine Generalversammlung statt, diesmal am 23. Januar. In einer sehr gut besuchten Versammlung ließ Schützenvereinsvorsitzender und Major Dieter Kothenschulze das Jahr 2009 noch einmal Revue passieren. Besonders hob er dabei das Schützenfest 2009 hervor. Das junge Königspaar Timo Hartnacke und Daniela Demski trugen zusammen mit ihrem Hofstaat erheblich zum guten Gelingen des Festes bei.

Das Schützenfest des Jahres 2010 findet vom 3. bis 6. Juni 2010 statt. In diesem Jahr wird der Verein 150 Jahre alt und so soll diese stattliche Zahl gebührend gefeiert werden. Die benachbarten Vereine werden natürlich zu diesem Jubiläum ebenfalls eingeladen. Der Festumzug soll am 6. Juni stattfinden. Ebenfalls geplant ist, eine Festschrift herauszugeben. Zu weiteren Besprechungen haben sich kleinere Gruppen gebildet und zum Teil auch schon mehrmals getroffen. Als weiterer Termin wurde der 13. März genannt. An diesem Termin soll die traditionelle "Aktion Saubermann" stattfinden.

Wie üblich haben die einzelnen Untergruppen ebenfalls Rechenschaft abgelegt und so stand als letztes der Punkt "Wahlen zum erweiterten Vorstand" and. Hierbei ergab sich folgendes Ergebnis: Adjutant und Oberleutnant: Oliver Kuss; Gruppenoffiziere und Leutnants wurden in Norddinker Lehmkuhle/Oberdorf: Frank Röttger, Norddinker City/Heide: Ralf Schulte, Vöckinghausen: Ingo Bresser, Frielinghausen: Mario Rabung und bei den Auswärtigen: Theo Reimann.

Die Versammlung schloß mit dem Absingen des Schützenliedes und noch einigen Stunden in gemütlicher Runde, wo die Ergebnisse noch einmal gebührend gewürdigt wurden.

Horrido (25.01.10)
A. Koch


Vorstandswahl 2009

Auf der Generalversammlung des Schützenvereins am 24. Januar 2009 wurde ein neuer Vorstand gewählt. Turnusgemäß war dabei auch der geschäftsführende Vorstand neu zu wählen. Bevor es aber soweit war, ließ Vereinsvorsitzender und Major Dieter Kothenschulze das Jahr noch einmal Revue passieren. Insbesondere das erfolgreiche Schützenfest 2008 war vielen Schützen noch lebendig in Erinnerung. Aber auch die übrigen Veranstaltungen (Versammlungen, Seniorenfeier, Jahresrückblick und Schützenball) fanden regen Zuspruch. Höhepunkt im Jahre 2009 ist natürlich wieder das Schützenfest, welches vom 11.-14. Juni stattfindet. Hingewiesen wird an dieser Stelle auch schon auf zwei weitere Termine: Am 21.3. findet die traditionelle "Aktion Saubermann" und am 12.9. das Stadtkaiserschießen in Braam-Ostwennemar statt.

Nachdem die einzelnen Untergruppen jeweils von ihren Aktivitäten berichtet hatten, ging es endlich an den interessantesten Punkt der Tagesordnung: Neuwahl des Vorstandes. Zunächst galt es, einen neuen geschäftsführenden Vorstand zu finden. Bis auf die Fähnriche wurden alle Mitglieder in ihren Ämtern bestätigt. Bei den Fähnrichen gab es allerdings Änderungen. Da die beiden ersten Fähneriche F. W. Kappelhoff und H. Koch zurückgetreten waren, rückte der bisherige 3. Fähnrich Franz Häger zum neuen 1. Fähnrich auf. Als 2. Fähnrich wurde Uwe Franzmann und als 3. Fähnrich Friedrich Wilhelm Tillmann gewählt.

Bei der Wahl zum erweiterten Vorstand ergab sich folgendes Ergebnis: Neuer Adjutant und Oberleutnant ist Markus Stubbe. Gruppenoffiziere und damit Leutnant wurden Andreas Hartleif Huhn für Norddinker Oberdorf/Lehmkuhle, Frank Schulte für Norddinker City/Heide, Burkhard Huffelmann für Vöckinghausen, Dirk Waßmuth für Frielinghausen und Herbert Caldewey für die Auswärtigen. Schließlich wurden noch Frank Schulte (Wiederwahl) und Oliver Kuss (Neuwahl) zu Kassenprüfern bestellt.

Mit dem Absingen des Schützenliedes und noch einigen Stunden in gemütlicher Runde schloss die Versammlung zu später Stunde.

Horrido (03.02.09)
A. Koch


Neuwahl des erweiterten Vorstandes

Auf der Generalversammlung des Schützenvereins Norddinker, Vöckinghausen und Frielinghausen am 26. Januar 2008 konnte Vereinsvorsitzender und Major Dieter Kothenschulze zahlreiche Schützen willkommen heißen. In einem kurzen Jahresrückblick berichtete er von den zahlreichen Aktivitäten des 312 Mitglieder starken Vereins. Neben den vielen Terminen des eigenen Vereins (Schützenfest 2007, Schützenball, Versammlungen, Seniorenfeier und Jahresrückblick) war insbesondere der Besuch der 150-Jahr-Feier des Schützenvereins Uentrop-Haaren ein Höhepunkt. Für das Jahr 2008 steht natürlich wieder das Schützenfest im Mittelpunkt, es soll vom 22.-25. Mai gefeiert werden.

Im weiteren Verlauf der Versammlung stellten die einzelen Untergruppen ihre Aktivitäten vor, dabei konnte insbesondere die Schießgruppe von einem Erfolg berichten: sie konnte den 1. Platz bei der Stadtbezirksmeisterschaft erzielen.

Nun aber zum interessantesten Teil des Abends, den Wahlen zum erweiterten Vorstand: Als Oberleutnant und Adjutant wurde Jens Hartleif berufen. Als neue Gruppenoffiziere wurden von der Versammlung gewählt: Oberdorf/Lehmkuhle: Rolf Werning; Mitte/Heide: Willi Figge; Vöckinghausen: Martin Hoppe; Frielinghausen: Peter Oberg; Auswärtige: Emanuel Döring. Im Amt der Kassenprüfer wurden Günter Hellmich und Frank Schulte bestätigt.

Wie jede Versammlung wurde auch diese Versammlung mit dem Anstimmen des Schützenliedes geschlossen. Anschließend saß man noch einige Stunden in gemütlicher Runde zusammen.

Horrido (28.01.08)
A. Koch


Neue Gesichter im Vorstand 2007

Auf der diesjährigen Generalversammlung des Schützenvereins Norddinker, Vöckinghausen und Frielinghausen am 27.01.2007 konnte Vereinsvorsitzender und Major Dieter Kothenschulze in seinem Jahresrückblick von einer regen Teilnahme an den Veranstaltungen des Vereins berichten. Der Höhepunkt des vergangenen Jahres war natürlich das Schützenfest 2006. Doch auch die einzelnen Untergruppen konnten von einer Vielzahl an Aktivitäten berichten. Das Schützenfest des Jahres 2007 soll vom 7. bis 10. Juni stattfinden.

Letztlich war der interessanteste Punkt des Abends aber der Tagesordnungspunkt Wahlen. Wie in jedem Jahr ist die Hälfte der Gruppenoffizieresstellen neu zu besetzen sowie ein neuer Oberleutnant zu bestimmen. Als neuer Oberleutnant und Adjutant wurde Frank Röttger berufen. Für die einzelnen Ortsteile ergab sich folgendes Ergebnis: Norddinker Oberdorf-Lehmkuhle: Markus Stubbe, Norddinker City-Heide: Wolfgang Schmidt, Vöckinghausen: Henry Bresser, Frielinghausen: Friedrich Karl Huffelmann und für die Auswärtigen: Dirk Franzmann. Im Amt der Kassenprüfer wurden Frank Schulte und Günter Hellmich bestätigt.

Die Versammlung endete traditionel mit dem Absingen des Schützenliedes und vielleicht noch ein bis zwei Bier. Oder auch mit einem Eieressen bei einem der neuen Offiziere.

Horrido (29.01.07)
A. Koch


Schützenfest 2006

Norddinker, 15. Juni 2006. In einem spannenden Zweikampf mit Uwe Brandscheidt gelang es Ludger Hahne am Fronleichnamstag die Reste des Adlers aus dem Kugelfang zu schießen. Zur Mitregentin erkor er sich Jutta Nüsken.

Generalversammlung 2006 im Schützenheim

Norddinker, 28.01.06. Auf der Generalversammlung des Schützenvereins Norddinker, Vöckinghausen und Frielinghausen wurde ein neuer Vorstand gewählt.

Zu Beginn der Versammlung begrüßte Vereinsvorsitzender und Major Dieter Kothenschulze alle Mitglieder. Bevor es zum wichtigsten Punkt des Tages ging, ließ er zunächst das Jahr noch einmal Revue passieren. Dabei bedankte er sich für die erfreulich hohe Beteiligung der Schützen an den Veranstaltungen. Die einzelnen Untergruppen des Vereins berichteten der Versammlung von den verschiedenen Aktivitäten. Bevor es dann zu den Wahlen kam, wies Dieter Kothenschulze noch auf die nächsten Termine hin: 25.03. "Aktion Saubermann", 09.04. Kaffeetrinken für ältere Mitbürger, 13.04. Osterversammlung. Das Schützenfest des Jahres 2006 findet vom 15. bis 18. Juni (Fronleichnamswochenende) statt.

In diesem Jahr stand turnusgemäß die Wahl des geschäftsführenden Vorstandes auf der Tagesordnung. Erwartungsgemäß wurden mit einer Ausnahme alle Mitglieder mit großer Mehrheit wiedergewählt. Heiner Koch stellte nach fast 40 Jahren Mitarbeit im Vorstand seinen Posten als 2. Schriftführer zur Verfügung. Dieses Amt wird nun in Zukunft Uwe Brandscheidt bekleiden. Auch er wurde mit großer Mehrheit gewählt.

Bei den Wahlen zum erweiterten Vorstand ergaben sich folgende Ergebnisse. Adjudent und Oberleutnant: Matthias Wältken. Neue Gruppenoffiziere für die einzelnen Ortsgruppen sind: Norddinker Oberdorf/Lehmkuhle: Lothar Kuß, Norddinker City/Heide: Heinrich Elbers jr., Vöckinghausen: Matthias Hummel, Frielinghausen: Uwe Friedrichs und Auswärtige: Wilfried Lining.

Horrido
Alexander Koch


Schützenfest 2005

Norddinker, 26. Mai 2005. Nach zähem Ringen gelang es Reiner Hermeling am Fronleichnamstag gegen Abend die Reste des Adlers von der Stange zu fegen. Zur Mitregentin erkor er sich Manuela Schmidt.

Norddinker, 28. Mai 2005. Der zweite Vogel dieses Schützenfestes hat seinen Bezwinger gefunden: Dieter Hartnacke holte mit sicherem Auge gezielt die Reste des Adlers von der Stange und wurde damit neuer Kaiser in Norddinker. Zur Mitregentin erkor er sich seine Frau Marianne.

Generalversammlung im Schützenheim (2005)

Norddinker. Am 29. Januar stand turnusgemäß die Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Norddinker, Vöckinghausen und Frielinghausen auf dem Terminplan. Nachdem Vereinsvorsitzender und Major Dieter Kothenschulze den amtierenden Schützenkönig Dietmar Demski, die Jubilare des Jahres 2005 (25 Jahre: Heinz Elbers, 50 Jahre: Fritz Caldeway) sowie die zahlreich erschienenen Schützen begrüßt hatte, konnte die umfangreiche Tagesordnung abgearbeitet werden. Unter anderem stellten die einzelnen Untergruppen des Vereins ihre Aktivitäten dar. Die Schießgruppe erinnerte an das Pokalschießen am 3. April. Das Kinderschützenfest findet am 12. Juni statt. Die Avamtgarde stellte ihren neuen ersten Kommandeur Björn Osthoff vor. Zusammen mit dem zweiten Kommandeur Karsten Heimann leitet er die Geschicke der Avantgarde. Die Gruppe Internet stellte eine CD mit ca. 400 Schützenfestbildern vor. Interessenten können sich bei bei Alexander Koch melden.

Als weitere Termine wurden die Aktion Saubermann am 12. März und der Seniorennachmittag am 20. März bekannt gegeben. Die nächste Versammlung (Osterversammlung) findet am 24, März statt.

Im nun folgenden Tagesordnungspunkt wurden schon mal die Details des Schützenfestes, welches vom 26. bis 29. Mai stattfinden soll, bekanntgegeben. Nachdem die musikalische Unterhaltung des letzten Jahres sich als sehr gut herausgestellt hatte, wurden die Tanzkapellen Juniors und Skyline erneut gebucht. Auch die Blaskapelle Schwarzbachtal und der Musikzug der St. Sebastianus Schützen aus Werl wurden wieder verpflichtet.

Nun ging es zum interessantesten Punkt der Versammlung: Wahlen. Wie auf jeder Hauptversammlung scheidet ein Adjudant sowie die Hälfte der Gruppenoffiziere aus und so sind die Offiziersposten neu zu besetzen. Als neuer Adjudant und Oberleutnant wurden Peter Oberg gewählt. Bei den Gruppenoffizieren und damit Leutnants ergab sich folgendes: Norddinker Lehmkuhle/Oberdorf: Markus Krause, Norddinker Mitte/Heide: Heinrich Heimann, Vöckinghausen: Heinz-Jürgen Hartleif, Frielinghausen: Heiner Ruf, Auswertige: Gerd Stief. Als Kassenprüfer wurden Frank Schulte und Günther Hellmich wiedergewählt.

Wie jede Versammlung schloß natürlich auch diese Versammlung mit dem Anstimmen des Schützenliedes und noch einigen frohen Stunden in gemütlicher Runde.

Horrido
Alexander Koch


Schützenfest 2004

Norddinker, 10. Juni 2004: Dietmar Demski ist neuer König in Norddinker. In den späten Nachmittagsstunden des Fronleichnamstages konnte Dietmar den Adler bezwingen. Zusammen mit deiner Frau Karin regiert er nun für ein Jahr die Schützen in Norddinker.

Vorstandswahlen (2004)

Schützenheim Norddinker. Auf der Generalversammlung des Schützenvereins Norddinker, Vöckinghausen und Frielinghausen am 31. Januar 2004 konnte Vereinsvorsitzender Dieter Kothenschulze von einem erfolgreichen Schützenjahr berichten. Die Mitgliederzahl konnte sich mit über 300 Mitgliedern auf hohem Niveau halten. Der Kassierer wußte ebenfalls mit positiven Zahlen aufzuwarten und so konnte dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt werden. Nachdem die einzelnen Untergruppen ihre Berichte vorgestellt hatten, ging es über zum interessantesten Punkt des Abends, den Vorstandswahlen zum erweiterten Vorstand. Als neuer Adjudant und Oberleutnant wurde Uwe Brandscheidt gewählt. Bei den Gruppenoffizieren (Leutnant) kamen folgende Ergebnisse zustande: Norddinker Oberdorf-Lehmkuhle: Alexander Koch, Norddinker Mitte-Heide: Michael Mai, Vöckinghausen: Heinz Wilhelm Böhmer, Frielinghausen: Willi Holthoff jun., Auswertige: Theo Reimann.
Als Termine gab Dieter Kothenschulze noch bekannt: 6. März: Aktion Saubermann, 1. August: Kaiserschießen Ostwennemar, 15. August: Schützenfest Waltrop. Der Abend endete nach Absingen des Schützenliedes. Danach wurde noch hier und da die Wahl zum Vorstand mit einem zünftigen Eieressen gefeiert.

Horrido
Alexander Koch


Schützenfest 2003

Schützenheim. Das diesjährige Schützenfest fand vom 19. Juni bis zum 22. Juni auf dem Schützenplatz an der Soester Straße in Norddinker statt. Neues Königspaar sind Dieter Hartnacke und Sabine Friedrichs.

Nach langem Kampf um die Königswürde konnte sich Dieter Hartnacke mit dem 238. Schuß gegen seinen Konkurenten Uwe Friedrichs durchsetzen.
Der Kampf war lange spannend und der Adler gab sein letztes, doch schließlich konnte auch der stolze Adler dem Dauerfeuer nichts mehr entgegensetzen und so entschied Dieter Hartnacke den Kampf um die Königswürde für sich.
Schon früh war es losgegangen in Norddinker. Die Avantgarde traf sich um 11.30 bei Jörg Helmich, die U40 traf sich bei Michael Mai um 11.39 und um 12.30 trat der Verein bei Klaus Kuß an um das Königspaar 2002, Karl Heinz Nüsken und Birgit Hahne, abzuholen. Nach Stärkung durch kühlen Schnaps und Bier ging es anschließend zur 25 jährigen Jubelkönigin  Elfriede Nölle. Sie empfang die Schützen mit leckeren Schnittchen und Kuchen und kühlem Bier. Danach ging es zum Ehrenmal, wo den Opfern der Weltkriege gedacht wurde. Anschließend ging es zur Vogelstange am Schützenplatz, wo dem stolzen Adler Hartmut von der Soester Straße zugesetzt wurde. Schon mit dem 12. Schuß wurde der Reichsapfel durch Ludger Hahne abgeschossen. Es folgten Emanual Döring, der die Krone mit dem 15. Schuß errang und Ernst Hoppe, der das Zepter mit dem 18. Schuß erringen konnte. Nach langem Kampf konnte dann Dieter Hartnacke die Reste des Adlers aus dem Kugelfang schießen. Zur Königin erkor er sich Sabine Friedrichts. Der Tag endete nach der Königsproklamation mit einer rauschenden Feier bis spät in die Nacht...   (ausführlicher Bericht)

Horrido
Alexander Koch

26.01.2003 - Neuwahlen in Norddinker

Schützenheim. Bei den Vorstandswahlen am Samstag, 25. Januar 2003 im Schützenheim, wurde der geschäftsführende Vorstand im Amt bestätigt. Er leitet damit für weitere drei Jahre die Geschicke des Vereins.

Bei der Versammlung unter Leitung des Schützenmajor Dieter Kothenschulze ließ man noch einmal das alte Jahr revue passieren. Dabei hob der Vorsitzende besonders den Erfolg des Schützenballs hervor, der eine Woche zuvor stattgefunden hatte. Nachdem die einzelnen Untergruppen des Vereins von ihren Aktivitäten berichteten, wurden die Aufgaben und Termine zur Vorbereitung für das kommende Schützenfest, welches in diesem Jahr vom 19. Juni - 22. Juni stattfinden soll, besprochen. Bei den mit Spannung erwarteten Neuwahlen wurde der geschäftsführende Vorstand im Amt bestätigt. Da turnusgemäß einige Vorstandsmitglieder nach zwei Jahren aus ihrem Amt ausscheiden, wurden die Gruppenoffiziere der einzelnen Ortsteile neu gewählt. Folgende Schützen rückten dabei in den erweiterten Vorstand auf: für Norddinker City/Heide: Ralf Kleinwächter; für Norddinker Lehmkuhle/Oberdorf: Karl Adolf Krämer; für Vöckinghausen: Erich Osthof; für Frielinghausen: Christian Wilhelm und für die Auswertigen: Hartmut Böhmer. Außerdem wurde Emanuel Döring als neuer Adjudant und Oberleutnant gewählt. Von der Avantgarde stellte sich Andreas Bintig als neuer Kommandeur vor und aus den Reihen der Schießgruppe wurde Ludger Hahne als neuer Schießwart vorgestellt.


Der Brockhaus sagt zum Stichwort Schützenverein (eigentlich: Schützengesellschaften):

    Örtl. Zusammenschlüsse zur Pflege des Schießsports und zur Erhaltung der Schützentradition; entstanden als eine Art Schutzorganisation vermutlich seit dem 11. Jhr. in den mittelalterl. Städten; [...] Die dt. S. wandelten sich in gesellige bürgerl. Vereine, ihre Schützenfeste wurden zu Volksfesten [...].
So war es also im 11. Jahrhundert. Aber das es da Norddinker noch nicht gab (wurde schließlich erst 1243 erstmals schriftlich erwähnt), gab es auch keinen Schützenverein. Dieser wurde erst viel später, nämlich im Jahre 1860 gegründet - auch hier wieder zusammen mit den beiden Nachbardörfern Vöckinghausen und Frielinghausen. Darum heißt der Verein auch offiziell "Schützenverein Norddinker, Vöckinghausen und Frielinghausen e. V.". Mit dem Schützen im Sinne von "Schutz bieten" hatte man aber von vorn herein eigentlich nicht viel im Sinn. Vielmehr gab es in der näheren Umgebung von Hamm, Unna und Soest schon Schützenvereine und den Norddinkeranern gefielen die damaligen Parties offensichtlich so gut, daß sie sagten: sowas können wir auch. Und so kam es, daß im Jahre 1860 unser Schützenverein gegründet wurde.
 
 

Schützenfest

Heutzutage wird das Schützenfest seit einigen Jahren am Fronleichnamsdonnerstag und dem darauffolgenden Wochenende gefeiert. Donnerstags ist das Adlerschießen und König der Schützen wird derjenige, - wie könnte es auch anders sein - der "den letzten Rest des Adlers von der Stange fegt". D. h. wir schießen mit einem Gewehr auf einen Holzadler. Dieser ist auf einer Vogelstange befestigt und es wird so lange geschossen, bis kein Holz mehr auf der Stange verbleibt. Dies ist leichter gesagt als getan. Nicht das es besonders schwierig ist, auf den Vogel zu schießen, nein es ist sogar fast schwierig, nebenher zu schießen, es ist vielmehr so, daß immer weniger Schützen bereit sind, für ein Jahr König des Schützenvereins zu sein. Schließlich muß man ja auch eine passende Königin finden. Und außerdem geht man ja auch eine Reihe von Verpflichtungen ein.Neben der regelmäßigen Teilnahme an allen Versammlungen, sind auch die Nachbarvereine zu besuchen und nicht zuletzt die Beköstigung des Vereins mit Bier (natürlich nur beim Abholen des Königs) kosten eine Kleinigkeit.

Aber bis jetzt hat sich noch immer ein Königspaar gefunden. Eine Tafel mit der Auflistung aller Könige findet man hier im Königspaarverzeichnis.
 
 

Versammlungen & Untergruppierungen

Natürlich gibt es auch Aktivitäten außerhalb des Schützenfestes. Ein Einblick in das rege Vereinsleben verschafft ja schon der Terminkalender. Für die Schützen sind aber vor allem die drei Versammlungen und der Schützenball interessant. Die Versammlungen finden eigentlich immer zu bestimmten Terminen statt. Begonnen wird das Jahr mit der Generalversammlung am letzten Samstag des Januars. Die Osterversammlung ist dann an Gründonnerstag und die Herbstversammlung ist Ende September. Zum Kult unseres Vereins - wahrscheinlich aller Schützenvereine - gehört, daß vor Ende der Schützenversammlungen das Schützenlied gesungen wird. Erst danach kann eine Versammlung nämlich ordnungsgemäß geschlossen werden. Horrido (übrigens ist das der Schlachtruf der Schützen).

Wie das ja bei allen Vereinen so üblich ist, gibt es eine Reihe von Untergruppierungen:

Copyright by 
Norddinker.de